Oper
Hänsel und Gretel

HÄNSEL und GRETELDVD Hänsel und Gretel.indd

Die Familienoper von Engelbert Humperdinck zur Weihnachtszeit.

Mit hochkarätigen Solisten, die ihre Rolle bereits mit großem Erfolg u.a. auch am Staatstheater am Gärtnerplatz München sangen, großem Kinderchor, Balletteinlage und Orchester.

„es war einmal“

Sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen sind Märchen sehr beliebt. Das besondere an ihnen ist die mündliche Überlieferung – wer kann sich nicht an einen fesselnden Märchenerzähler seiner Kindheit erinnern?
Zudem erzählt es stets von volkstümlichen Begebenheiten, eingebettet in einem festen Rahmen aus moralischen Werten, was das Märchen vor allem für Kinder so wertvoll macht. Früh entdeckten auch die Gebrüder Grimm ihr Interesse an Mythen, Sagen, Märchen und Volksliedern. Ihnen ging es bei ihrer Arbeit vor allem um die Bewahrung des Volksguts, aber auch darum, uralte Ängste der Kinder anzusprechen und sie dadurch zu bändigen. Eines der bekanntesten Märchen aus den „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm ist „Hänsel und Gretel“.

„vom Märchen zur Oper“

Nach diesem Märchen komponierte Engelbert Humperdinck zusammen mit seiner Schwester sein bedeutsamstes Werk – die Oper „Hänsel und Gretel“. Humperdincks Schwester plante das Märchenspiel eigentlich nur als Theateraufführung im Familienkreis. Dies fand so großen Anklang, dass sie und Humperdinck beschlossen ein Singspiel daraus zu machen. Humperdincks Begeisterung wurde schließlich so groß, dass er eine abendfüllende Oper komponierte.
Er verwendete für seine Komposition viele bekannte Kinder- und Volkslieder, auch neue Figuren fügte er hinzu.

„ein Zauber der Phantasie“

Diese Oper ist eine wunderbare Möglichkeit Kinder an die klassische Musik heranzuführen. „Hänsel und Gretel“ bringt Kinderaugen zum Leuchten und weckt nostalgische Erinnerungen bei den Erwachsenen.

Lassen Sie sich verzaubern!

IMG_9156IMG_9155

Schreibe einen Kommentar